Project333 – es kann losgehen

Startklar. Fast drei Wochen lang habe ich hin- und her überlegt, Bedenken gehabt, gelesen, und sortiert. Doch nun habe ich die 33 Kleidungsstücke ausgewählt, die mich bis Ende Juni begleiten werden. Die Regeln habe ich ein wenig passend gemacht. Für mich ist das Projekt333 nicht nur ein Experiment in Minimalismus; eines meiner Ziele ist auch, mich einfach schöner anzuziehen, daher habe ich mich entschieden, Gürtel und Schmuck nicht miteinzubeziehen. Ich möchte meine Gürtel spielerisch benutzen und wann immer ich dazu komme, Schmuck zu tragen bin ich immens stolz auf mich.

Bereits bevor das Projekt offiziell beginnt, habe ich viel über mich gelernt, mir meine Einstellung zu meiner Kleidung bewusster gemacht, und einigen emotionalen Ballast entdeckt. Als ich mich zuerst für das Projekt zu interessieren begann dachte ich nicht, dass ich Sachen weggeben würde (allerdings dachte ich auch, ich hätte ohnehin nur 40 Kleidungsstücke), und nun sind bereits zwei Tüten in einen Charity Shop gewandert.

Aber nun, tadaa, die 33 Kleidungsstücke:

 

1. Heller Trench coat*
2. Jacke
3. Blauer Blazer*
4. Schwarzer Blazer*
5. Blaue Ballerinas
6. Braune Pumps
7. Sandalen
8. Ankle boots
9. „Spielplatz“schuhe
10. Kleid – rot
11. Etuikleid
12. Schwarze Skinny Jeans
13. Dunkelblaue Jeans
14. Hellblaue Jeans
15. Blaue Hose
16. Strickjacke – rot
17. Strickjacke – blau
18. Lachsfarbendes Oberteil – ähem, meine Handtasche
19. Strickjacke – braun
20. Langarmshirt – grau
21. Langarmshirt – schwarz
22. Bluse – schwarz
23. Bluse – hellblau
24. Bluse – blau-weiß gestreift
25. T-Shirt – Ringel
26. T-Shirt – weiss
27. T-Shirt mit Reißverschluss
28. Ringellangarmshirt
29. Happy T-Shirt
30. Jeansrock
31. Sommerrock
32. Tuch – hellblau
33. Tuch – Blumen

*Die drei Jacken sind nicht auf dem Foto sondern gerade in der Reinigung.