Familie gestalten – ein Giveaway für Mütter

Es ist einfach, auf Autopilot geschaltet durch die Tage zu hetzen. Vor Weihnachten, in den letzten Wochen vor meiner Elternzeit, schielte ich oft mit einem Auge auf die To Do Liste, während ich das andere auf den Duploturm richtete und so tat, als spielte ich mit Miss Bee. Doch, Ihr kennt das sicher auch, wer zwei Dinge auf einmal tut, macht keines von ganzem Herzen. Das Gegenteil eines achtsamen Lebens.

Raus aus dem Autopilot dank Selbstcoaching
Manchmal ist frau zur richtigen Zeit am richtigen (virtuellen) Ort und so wurde ich Anfang Dezember Testerin von Sonjas zweiten E-Kurs „Familie gestalten“. Sonja ist Dipl. Pädagogin und Coach und schreibt auf dem wertvoll Blog über Selbstcoaching, Familienleben und die schönen Dinge des Alltags. Der Kurs richtet sich an Frauen, die ihre Rolle als Mutter erkunden und ihren Familienalltag bewusst gestalten wollen. Also genau das Richtige, um aus dem Autopilot-Modus raus zu kommen.

Der Selbstcoachingkurs ist in acht Einheiten aufgeteilt, und jede Woche gibt es neue Fragen, Anregungen und Tipps. Mir selbst haben die praktischen Übungen am Meisten weiter geholfen. Jenseits von den „besten 10 Tipps für…“ konnte ich anhand einer Reihe von Fragen erkunden, wo ich derzeit stehe, welche Prioritäten ich habe und wie ich unser Familienleben gestalten möchte. Viele der Tipps waren für mich als Selbsthilfejunkie nicht unbedingt neu, aber eine gute Erinnerung. Der Kurs hat mir den Anstoß gegeben, meine Ziele, Wünsche und Träume für unser Familienleben schriftlich festzuhalten. Das klingt zwar so, als würde ich Familie zu einem von vielen Projekten machen, war in der Tat aber einfach sehr hilfreich.

Werte erkunden und Prioritäten entdecken
Vieles wird im Alltäglichen selbstverständlich. Mir vor Augen zu führen, dass es mir z.B. wirklich wichtig ist, dass wir als Familie eine gemeinsame Mahlzeit am Tag haben, hat mich daran erinnert, dass ich Mr Handsome nicht aus Bosheit morgens aus dem Bett schmeisse, sondern weil es mir wirklich wichtig ist, dass wir gemeinsam in den Tag starten. Andererseits wurde mir auch bewusst, dass andere Dinge, z.B. dass Miss Bee immer schön angezogen ist, weniger wichtig sind, und ich darauf meine (begrenzte) Energie besser nicht verwende.

Manche Themen, z.B. meine Werte und Ziele hinsichtlich unseres Familienlebens, konnte ich mit dem Kurs gut und ausführlich erkunden. Andere Themen, wie z.B. den Wiedereinstieg in den Beruf oder auch weitere Hilfen, um am Ball zu blieben, berührt der Kurs nur kurz. Um sie tiefer bearbeiten zu können gibt es eine Liste mit weiterführender Literatur.

Ein Giveaway für Mütter
Als Dankeschön für meine „Vortester-Tätigkeit“ darf ich eine kostenlose Teilnahme an „Familie gestalten“ verlosen! Das Giveaway* startet heute und endet am 7. Februar um 23h59. Die genauen Teilnahmebedingungen kannst du unter dem Post nachlesen. Um in den Lostopf zu hüpfen hinterlasse einfach einen Kommentar unter diesem Blogpost und verrate mir, warum du den Kurs gewinnen möchtest.

Mehr über den Kurs erfährst Du hier auf dem wertvoll Blog.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen ab dem 18. Lebensjahr. Teilnehmer unter 18 Jahren brauchen die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn Ihr beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse angegebt. Eine Mehrfachteilnahme ist nicht zulässig. Doppelte oder fehlerhafte Kommentare werden von mir gelöscht.
Der Gewinn wird unentgeltlich zur Verfügung gestellt und kann nicht bar ausgezahlt oder gegen andere Produkte eingetauscht werden.
Die Gewinner werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Nach Ablauf des Gewinnspiels werde ich die Gewinnerin persönlich anschreiben und ihre Email Adresse an Sonja vom wertvoll Blog weiterleiten. Ist es nicht möglich, den Gewinn innerhalb von 14 Tagen zuzustellen, wird ein neuer Gewinner ausgelost.

12 Kommentare

  1. Hallo, liebe Daija,

    ich würde den Kurs gerne für meine Freundin gewinnen. Sie ist alleinerziehende Mama von zwei Kids und ich kann mir vorstellen, dass der Kurs eine sehr gute Unterstützung für sie sein kann.

    Viele Grüße
    Lilly

  2. Hallo Daija,
    da mein Autopilot gerade auch sehr aktiv ist, hüpfe ich gerne in den Lostopf um neue Anregungen zu bekommen und wieder selbst zu steuern.

    Schöne Grüsse,
    Fripa

  3. Katrin

    Hallo!
    Manchmal muss man ja nur die „richtigen“ Fragen gestellt bekommen, um mal wieder ins nachdenken zu kommen. Ich würde den Kurs gerne mal ausprobieren!
    VIele Grüsse, Katrin

  4. kleinodia

    Ich will auich in den Topf. Zwei unter dre und 75% Job sind wohl genug Erklärung.

    LG

    kleinodia

  5. Birgit

    Hallo Daija,

    ich würde den Kurs gern gewinnen, weil mir scheint, dass er mir ermöglichen könnte, auf eine ganz neue Art über Familie nachzudenken. Und unser 3jähriger kommt gerade in die „Ich wollte die Kreppel hochtragen, sie sind schon oben, wie soll ich das je ertragen“-Phase, da könnten konkrete Anregungen auch hilfreich sein.

    Viele Grüße
    Birgit

    • Melanie

      Auf der Suche nach Lösungen zum Thema bin ich auf genau der richtigen Seite gelandet. Meine 2 kleinen Mäuse und der Job lassen mich auch gerade im Autopilot laufen…

      Bitte einmal Lostopf ☺

  6. Dörthe

    Da würde ich auch sehr gern mitmachen!

  7. Oh. Das hört sich sehr spannend an.
    Unsere Kinder sind 4 und 1 Jahr alt und ich arbeite abends im homeoffice ,damit die Kleine nicht in die kita muss Wie ihr Bruder mit 1 Jahr.
    Allerdings geht’s mir da oft wie du es beschreibst : ein Auge ist bereits auf der to do – Liste, die Gedanken beim spielen kreisen bereits um die anstehende Arbeit für den abend.
    Das macht mich manchmal traurig, da ich die zeit mit den Kindern eigentlich anders nutzen möchte.
    Vielleicht kann das coaching ja dabei helfen.
    Lg

  8. Der Kurs würde mich auch interessieren. Bei vier Kindern und einem Berufsleben sind die To dos einfach immer lang, die Achtsamkeit und ein „echtes“ Miteinander kommen meist viel zu kurz. Da können solche Fragen hilfreich sein, um sich auf das Wesentliche zu besinnen!
    Liebe Grüße
    Cordula

  9. Oh, toll, das macht mich neugierig. Da mach ich mal mit.
    Liebe Grüße
    Anne

Kommentare sind geschlossen.