Stresst ihr noch oder liebt ihr schon? {Buchrezension}

Wahrscheinlich kennen alle Eltern diese Tage, an denen wir nur darauf warten, dass die Kleinen friedlich schlummernd im Bett liegen. Im besten Fall in ihren Eigenen. Das Baby zahnt, das Kleinkind will sich nicht anziehen/nicht in den Kindergarten/ausschließlich mit weißer Schokolade überzogene Rosinen essen, die man nicht mehr im Haus hat. Manchmal vergessen wir an solchen Tagen, dass Kinder keine Strafe, sondern ein Geschenk des Himmels sind.

Leben mit Kindern – Stress oder Liebe?

Schriftstellerin Alexa Hennig von Lange und der Journalist Marcus Jauer haben insgesamt fünf Kinder, und: Sie genießen das Leben. In Stresst ihr noch oder liebt ihr schon?: Warum Familie nicht das Problem ist, sondern die Lösung schreiben sie in kurzweiliger Weise abwechselnd über all das, was Menschen mit Kindern umtreibt: Schlafmangel, Kinderwünsche, die Prägungen der eigenen Kindheit, die in unserem Verhalten sichtbar werden, Me Time und Paar Time. Und wie all das in ihrer Patchwork Familie aussieht.

Alexa Hennig von Lange und Marcus Jauer lernen sich nach einer gescheiterten Ehe bzw. Beziehung kennen und lieben. Unterhaltsam erzählen sie ihre Geschichte vom ersten Kennenlernen, dem Formen einer neuen Beziehung, in der Kinder von Anfang an mit dabei sind, bis zum fünften Kind. Von Lange und Jauer reflektieren ihre eigenen Kindheitserinnerungen, Erfahrungen früher und heute, und lernen, anders zu reagieren. „Unser Leben besteht aus Momenten, von denen wir gelernt haben, dass sie nerven”, schreiben sie, und auch, dass unsere Wahrnehmung nicht so bleiben muss. Nicht jedes Kanu kentert, nicht jede Beziehung scheitert, nicht jedes umgekippte Glas Saft ist ein Drama. Das Leben mit Kindern ist ein Abenteuer, an dem wir wachsen können.

Kein Ratgeber, sondern eine Liebesgeschichte

Stresst ihr noch oder liebt ihr schon? ist ein unterhaltsames Buch darüber, wie es sich anfühlt, Eltern zu sein. Das Buch ist kein Ratgeber, sondern eine kurzweilige Liebeserklärung an das Leben mit Kindern. Nach Die Mutterglück-Lüge und Regretting Motherhood fand ich es erfrischend, etwas optimistisches über das Elternsein zu lesen. Die kurzen Kapitel machen es auch für Eltern lesbar, die manchmal eben nur fünf Minuten Zeit haben, um was zu lesen. Die Anekdoten ließen mich immer wieder mit einem positiven Gefühl auf die Kinder reagieren. Alexa Hennig von Lange und Marcus Jauer reden das Elternsein nicht schön, doch sie schauen auf die schönen Seiten. Das sollten wir alle viel öfter tun.

Stresst ihr noch oder liebt ihr schon?: Warum Familie nicht das Problem ist, sondern die Lösung von Alexa Hennig von Lange und Marcus Jauer ist im Gütersloher Verlagshaus erschienen. Das Buch hat 192 Seiten und kostet saftige 17,99 Euro.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.